Detail
07.05.2019

Profisport und dann?

Welcher ist der nächste passende Karriereschritt für die weitere berufliche Zukunft?

Diese Frage stellen sich die meisten Profisportler, wenn sich die sportliche Karriere dem Ende neigt.

Interview im Fußballpodcast ‚Rasenfunk‘ mit dem Moderator Max-Jacob Ost und Richard Golz, Business Unit Manager Sports, Hager Unternehmensberatung.

Profisport und dann?

Interview im Fußballpodcast ‚Rasenfunk‘ mit Richard Golz, ehemaliger Fußballprofi und heute Business Unit Manager Sports bei der auf Executive Search spezialisierten Hager Unternehmensberatung in Frankfurt.
Im ‚Tribünengespräch‘ vom Fußballpodcast Rasenfunk werden regelmäßige Gesprächsrunden über Fußball gesendet.  Die Betreiber des Podcasts empfanden bis zur Gründung im August 2014 die bestehende Berichterstattung zu oft sehr einseitig und dass es sich vielfach nur um Themen drehte, die mit dem Sportlichen wenig bis gar nichts zu tun hatten. Daher freuen wir uns, Ihnen im Nachfolgenden etwas über die sportliche und berufliche Tribüne von Richard Golz zu berichten:

 
Welcher ist der nächste passende Karriereschritt für die weitere berufliche Zukunft?
 
Diese Frage stellen sich die meisten Profisportler, wenn sich die sportliche Karriere dem Ende neigt.
Richard Golz begann 1987 seine Profi-Karriere als Torhüter beim Hamburger Sport-Verein in der Bundesliga. Er wechselte von dort 1998 zum Aufsteiger SC Freiburg und spielte mit dem Underdog erfolgreich u.a. in der Saison 2001/02 im UEFA-Cup. Ab 2006 ließ er dann als zweiter Torhüter hinter Robert Enke bei Hannover 96 seine Laufbahn ausklingen. Nach 21 Jahren und über 500 Spielen als professioneller Fußballspieler beendete er nach der Saison 2007/08 seine aktive Sportkarriere.
 
Nach weiteren sportlich gelagerten Aufgaben (u.a. Leiter der Torhüterausbildung beim Hamburger SV), aber auch Master-Abschluss in Sport- und Event-Management wuchs in ihm die Entscheidung, den Schwerpunkt seiner Arbeit nicht mehr im Trainingsanzug leisten zu wollen. Freiberufliche Tätigkeit rund um den Fußball für verschiedene Unternehmen, Vorstand Vertrieb für ein Start-up mit dem Thema Digitalisierung im Fußball waren seine weiteren Tätigkeiten.
Seit 2018 verantwortet Richard Golz bei der Hager Unternehmensberatung den Bereich Sports. Als Leiter der Business Unit Sports findet er die passenden Köpfe, um strategisch wichtige Positionen in Sportvereinen und -verbänden erfolgversprechend zu besetzen. 
 
Das vollständige Interview finden Sie unter nachfolgendem Link

 

 

zurück